Comfier Massagesitzauflage – Massagematte als Multitalent

Die Comfier Massagesitzauflage vereint vieles, was eine gute Massagematte ausmacht. Dabei setzt die US-amerikanische Massageauflage auf Anpassungsfähigkeit und Qualität in der Verarbeitung. Shiatsumassage mit Spot-Funktion und Wärme, Rollenmassage mit Weiteneinstellung der Massageköpfe, höhenverstellbare Nackenmassage, Vibration im Sitz und Akupressur oder Kompressionsmassage an der Taille und Gesäß/Oberschenkel. Das alles bekommt man mit der Comfier Massagematte für Stand 14.01.2021 etwa 209 Euro. Die hohe Kundenzufriedenheit bestätigt, dass es sich hierbei um eines der besten Produkte im Massagematte Vergleich handelt. Alle Details im Folgenden.

Features der Comfier Massagesitzauflage

Comfier Massagesitzauflage im Test

  • Shiatsu-Massage
  • 3 Massagezonen
  • Punktuelle Massage
  • 4 Massageköpfe
  • Rollenmassage
  • Weiteneinstellung der Massageköpfe
  • Wärmefunktion
  • Höhenverstellbare, bidirektionale Nackenmassage
  • 3-stufige Akupressur an Taille & Oberschenkel
  • 3-stufige Vibration in Sitzfläche
  • Abnehm- & waschbarer Bezug im Nackenbereich
  • Abnehmbare Zwischenlage für Rücken
  • Maße: 78 x 44,5 x 42 cm
  • Farbe: dunkelgrau/grau
  • Band zur Fixierung der Lehne
  • Gewicht: ca. 9,5 kg
  • Leistung: 48 W
  • Preis ab ca.: 209 Euro (Stand: 14.01.2021)

Preis & Verfügbarkeit*

Umfang, Aussehen und Maße der Comfier Massagesitzauflage

Comfier wurde 2007 in den USA gegründet und entwickelt seither Massagegeräte. Dazu zählen in erster Linie Massagekissen, Massagematten, Massagesitzauflagen sowie Autositzauflagen. In Deutschland trumpft die Marke nicht gerade mit einem breiten Sortiment auf, allerdings ist die Comfier Massagesitzauflage in seiner Kategorie weit vorne mit dabei.

Im neutralen Paket enthalten ist erstmal die Massagematte Comfier CF-2307A-DE an sich. Dazu erhält an ein Netzteil für die Stromversorgung sowie eine Bedienungsanleitung, welche man sich für die richtige Verwendung durchlesen sollte. An der Massageauflage befindet sich außerdem ein abnehm- und waschbarer Bezug für den Nackenbereich und eine Zwischenlage für eine sanftere Massage im Rückenbereich.

Bei dem Funktionsumfang ist der Preis von Stand 14.01.2021 ca. 209 Euro nicht wirklich teuer. Abgesehen vom 30-Tage-Rückgaberecht kann man im Fall der Fälle auch Gebrauch von der 2-Jahre-Garantie auf Material- und Fabrikationsfehler machen. Der erste Eindruck suggeriert aber eine hohe Qualität bei der Verarbeitung.

Merkmale der Massagematte

Zubehör Comfier Massagematte

Das Kunstleder-Material ist farblich in dunkelgrau/grau gehalten. Das Design ist dabei nicht ausgefallen, sondern wertig. Lediglich der Comfier-Schriftzug ist als Detail vorhanden.

Die Comfier Massagesitzauflage dürfte sich für die meisten Stühle, Sessel, Sofas eignen, solange die Sitzfläche groß genug ist. Denn die Rückenlehne hat eine feste Rückseite, sodass die unterliegende Lehne auch etwas kürzer sein kann. Darüber hinaus befindet sich ein Band zur Fixierung an der Rückseite des Massagegeräts. Die Lehne ist mit dem Sitz fest und frei beweglich verbunden, sodass die Auflage auch auf Sesseln mit verstellbarer Lehne verwendet werden kann.

Die Comfier Massageauflage misst 78 x 44,5 x 42 cm, wobei die 78 cm für die Höhe der Rückenlehne stehen. Diese Zahl sollte man vor dem Kauf mit der eigenen Oberkörperlänge abgleichen. Die Qualität der Mechanik und des 48-W-Motors merkt man auch beim Gewicht: mit 9,5 kg sucht man sich am besten einen festen Platz für die Massagematte, damit man sie nicht nach jeder Anwendung aufräumen muss.

Preis & Verfügbarkeit*

Funktionsumfang der Comfier Massageauflage

Die grundlegenden Massagetechniken, die die Comfier Massagesitzauflage anwendet, sind die Shiatsumassage, die Rollenmassage, Akupressurmassage und Vibration. Diese können beliebig miteinander kombiniert werden, wobei für jede Massageart verschiedene Einstellungsmöglichkeiten und Massagebereiche als Option vorhanden sind.

Die Massagematte bietet auf ihrer ganzen Länge Funktionen und wirkt damit auf viele Körperstellen. Sie behandelt Nacken, Schultern, Rücken, Taille, Hüfte, Gesäß und Oberschenkel gleichzeitig. Zudem ist eine Abschaltautomatik integriert, welche die Comfier Massageauflage nach der empfohlenen Behandlungszeit von 15 Minuten automatisch abschaltet.

Die Shiatsumassage

Massageumfang Comfier Massageauflage

Die Shiatsu- oder Fingerdruckmassage ist eine der Hauptfunktionen für die Rückenmassage. Sie wird bei der Comfier Massagesitzauflage von je zwei Massagebällen rechts und links der Wirbelsäule simuliert. Dabei drehen sich diese in beide Richtungen.

Die Rotationsrichtung ist wählbar. Nur gibt es keine Einstellungen für die Massagegeschwindigkeit, wie man sie von den meisten Nackenmassagegeräten kennt. Im Standard-Modus fahren die Massagekugeln den Rücken entlang nach oben und unten, während sie rotieren und so das Gewebe durchkneten.

Man kann zwischen drei Optionen für den zu massierenden Bereich wählen: gesamter, oberer oder unterer Rücken. Hat man eine besonders verspannte Stelle, kann man außerdem Gebrauch von der punktuellen oder Spot-Massage machen. Hierbei stellt man ganz individuell die Höhe ein, auf der die Massagekugeln rotierend verbleiben.

Unterstützend zum mechanischen Einwirken auf die Muskulatur kommt noch die optionale Wärmefunktion hinzu. Diese ist eher sanft und wird nicht von jedem wahrgenommen. Jedenfalls ist die Wärmeentwicklung nicht mit der einer Wärmeflasche zu vergleichen.

Die Rollenmassage

Die zweite Hauptfunktion für den Rücken stellt die Rollenmassage dar. Zwar sind keine wirklichen Rollen verbaut, deren Funktion übernehmen aber die vorhandenen Massagebälle. Dabei fahren die Kugeln den Rückenstrecker entlang und streichen so leichtere Verspannungen heraus.

Empfehlenswert ist die Abfolge von Shiatsumassage und anschließender Rollenmassage. Da letztere sanfter ist, sorgt die Shiatsu-Methode für ein kräftiges Durchkneten und löst hartnäckige Verspannungen, bevor die Rollenmassage der Behandlung ein entspannendes Finish gibt und das Gewebe weiter lockert.

Nun ist nicht jeder Rücken gleich. Abhilfe dazu schafft die Einstellungsmöglichkeit der Weite der Massagebälle. So kann man die Massagebälle weiter auseinander oder enger zusammen den Rücken entlang fahren lassen. Bei der Shiatsumassage ist das nicht möglich.

Die Nackenmassage

Ausch eine Nackenmassage ist mit der Comfier Massagesitzauflage möglich. Hierzu sind zwei Massagefinger auf Höhe der Nackenlehne vorhanden. Diese funktionieren ebenfalls auf dem Prinzip Shiatsu und können sich nach Wahl in beide Richtungen drehen.

Bei der Nackenmassage wird wieder großer Wert auf die individuelle Einstellung gelegt. So können die Massagefinger in der Höhe um einige Zentimeter verstellt werden. Dies passiert entweder mechanisch über das Rad an der Seite oder per verkabelter Bedienung.

Trotz dieser Anpassungsmöglichkeit ist die Nackenmassage der limitierende Faktor in Sachen Körpergröße, beziehungsweise genauer Torsolänge. Der Verkäufer empfiehlt Körpergrößen von 1,60 m bis 1,80 m für die optimale Nutzung, wobei unter den Kunden auch Personen mit 1,95 m zufrieden waren.

Mit 2 m muss man wohl ein wenig runter rutschen. Dagegen müssen sich kleinere Personen auf ein Sitzkissen setzen, wenn sie nicht schmerzhaft am Kopf massiert werden wollen. Allerdings ist dann die gleichzeitige Nutzung aller Funktionen nicht mehr möglich. Hier wäre dann eher die Kombination aus HoMedics Shiatsu Max 2.0 und Massagekissen sinnvoll.

Die Akupressurmassage

Akupressurmassage oder Luftkompressionsmassage der Comfier Shiatsu Massagesitzauflage

Weiteres Highlight ist die Akupressurmassage oder auch „Luftkompressionsmassage“. Es befinden sich insgesamt vier Luftkammern an den Seiten. Zum einen jeweils rechts und links um den Hüft-/Taillenbereich, zum anderen jeweils rechts und links an der Sitzfläche und neben den Oberschenkeln.

Aktiviert man die Akupressurmassage, blasen sich diese Luftkammern auf und erzeugen so einen Druck auf die Muskulatur. Hierdurch wird das Gewebe komprimiert und die Druchblutung wird angeregt. Es ist erstmal ein ungewohntes Gefühl und auch wenn sich nicht jeder damit anfreunden kann, sind die meisten Nutzer ziemlich angetan von der Akupressur und empfinden diese als angenehm und hilfreich.

Die Comfier Massagesitzauflage wäre kein Qualitätsprodukt, wenn nicht auch hier wieder einige Einstellungen vorzunehmen wären. Man kann nämlich die Luftkompression sowohl im Bereich Hüfte/Taille, als auch im Bereich der Oberschenkel unabhängig voneinander oder aber gleichzeitig aktivieren.

Darüber hinaus kann man aus drei verschiedenen Intensitäten wählen: niedrig („Low“), mittel („Medium“) und hoch („High“). Falls man noch keine Erfahrung mit solchem Massagemodus gemacht hat, sollte man auf niedrigster Stufe anfangen, bevor man sich an die höchste intensität herantastet.

Die Vibrationsmassage

Die restliche nutzbare Fläche der Comfier Massagesitzauflage besteht aus der Sitzfläche. Um diese nicht ungenutzt zu belassen, wie sie ist, hat der Hersteller noch eine Vibrationsfunktion hier eingebaut. Diese arbeitet in drei verschiedenen Intensitäten: niedrig, mittel und hoch.

Es handelt sich also um eine unterstützende Zusatzfunktion, die für ein entspannendes Gefühl im Gesäß sorgen soll. Die Wirkung ist eher sanft und die wenigsten bisherigen Kunden erwähnen die Vibration in ihrer Rezension. Dennoch ein positiver Beitrag für jeden, der eine solche Funktion als angenehm empfindet.

Zum Sitz bleibt noch zu sagen, dass man als breiter gebaute Person eventuell an Komfort einbüßen muss, denn die Luftkammern der Akupressur könnten zu nah beieinander liegen. Als Alternative käme die HoMedics Shiatsu Max 2.0 mit breitem Sitz infrage. Ein höheres Gewicht sollte keinen Einfluss auf die Funktionalität haben, da die Comfier Massageauflage nur im Sitzen benutzt werden sollte.

Bedienung der Comfier Massagesitzauflage

All die verschiedenen Funktionen zeigen ihre Wirkung und helfen bei Verspannungen und bringen die Durchblutung in vielen Körperbereichen in Schwung. Sicherlich nicht so effektiv wie eine richtige Massage beim Therapeuten, aber nach den teuren Massagesesseln* mit das beste, was man fürs Zuhause bekommt.

Den Druck kann man selbst regeln, indem man sich mit mehr oder weniger Gewicht an die Massageelemente lehnt. Für den Gebrauch im Liegen ist die MassageSITZauflage nicht gedacht, was selbstredend auch in der Bedienungsanleitung steht. Denn die harten Massagekugeln können bei zu großem Druck schmerzhaft sein.

Die Bedienung der Comfier Massagesitzauflage steuert man über das verkabelte Bedienelement. Dieses kann man praktischerweise rechts in der Seitentasche der Auflage verstauen. Die Massageauflage ist recht intuitiv zu bedienen. Dazu dienen LEDs als Statusleuchten.

Die Tasten der Bedienung

Bedienung der Comfier Massagesitzauflage

Das Bedienelement hat folgende Tasten angeordnet von oben nach unten. Statusleuchten zeigen an, welche Funktionen aktiv sind, auf welcher Intensität diese eingestellt sind und welcher Massagebereich gerade massiert wird.

Ganz oben auf der linken Seite aktiviert man die Vibrationsfunktion („Vibration“). Bei jedem weiteren Druck auf die Taste ändert man die Intensität. Rechts daneben findet man die Auto-Funktion („Auto“). Diese demonstriert in einem kurzweiligen Programm alle Funktionen der Comfier Massagesitzauflage. Derweil erkennt man an der blinkenden LED, welche Funktion gerade aktiv ist.

Darunter die Tasten der Nackenmassage („Neck“). Per Knopfdruck kann man eine Rotationsrichtung auswählen. Dazu sorgt man über die Pfeil-Tasten für die passende Höhe.

Die nächsten Schalter betreffen die Funktionen der Rückenmassage. Hier wählt man zwischen Shiatsu- („Shiatsu“) und Rollenmassage („Rolling“). Für die Shiatsumassage lässt sich wieder die Rotationsrichtung ändern, während man für die Weitenanpassung der Rollen deren Taste gedrückt hält.

Drei LEDs mit Abbildung der Sitzauflage darunter illustrieren, welche Massagebereiche aktiviert sind. Wiederum darunter sind die Knöpfe für die Akupressur- oder Luftkompressionsmassage platziert.

Man kann hier die Luftkammern für die Hüfte/Taille („Air Back“) aktivieren sowie für die Oberschenkel („Air Seat“). In der Mitte regelt man durch mehrmaliges Drücken die Intensität („Air intensity“).

Weiter unten findet man den Taster für den Massagebereich der Shiatsumassage. Hier hat man die Wahl zwischen „Full, Upper, Lower Back“ (gesamter, oberer oder nur unterer Rücken). Auf der rechten Seite befindet sich der Schalter für die Wärmefunktion („Heat“). Ganz Unten ist der An-/Aus-Knopf.

Man sieht also, jede Funktion und jede Einstellung hat ihre eigene Taste, sodass die Steuerung der Comfier Massagesitzauflage bei allem Funktionsumfang kein Hexenwerk ist.

Kundenmeinungen zur Comfier Massagesitzauflage

Insgesamt zeugen die zahlreichen authentischen Bewertungen, welche man in den großen Online-Shops findet, von überwiegender Zufriedenheit. Punktabzug gibt es bei Schwächen einer Zusatzfunktion, schlechte Bewertungen, wenn die Torsolänge nicht zu den Dimensionen der Massagematte passt sowie bei vereinzelten Sonntagsprodukten, die einen Defekt haben. Dabei läuft der Umtausch meist reibungslos und ansonsten überzeugt das Produkt die allermeisten.

Pro

  • Den meisten fällt zunächst die hohe Qualität der Verarbeitung der Comfier Massagesitzauflage auf. Auch das relativ hohe Gewicht zeugt nicht von Plastikschrott im Innern.
  • Der große Funktionsumfang ist vorbildlich. Es scheint jeder Zentimeter irgendwie genutzt zu sein.
  • Trotz der vielen Funktionen loben die Kunden die einfache Bedienung der Massageauflage.
  • Außerdem sind einige Funktionen für die individuelle Anpassung vorgesehen, welche das Massageerlebnis für die meisten verbessern.
  • Die kräftige Massageleistung wird oft als wohltuend gelobt.
  • Auch für größere Menschen passt die Comfier Massageauflage. Dies ist jedoch in erster Linie vom Oberkörpermaß abhängig.
  • Des Weiteren kommt die Akupressurmassage an Taille, Hüfte und Oberschenkel gut an.
  • Praktisch ist außerdem der abnehm- und waschbare Bezug im Nackenbereich für die Hygiene sowie die abnehmbare Zwischenlage im Rückenbereich für die Abmilderun der Massage.
  • Bei dem großen Umfang und dem derzeitigen Preis kann man von einer sehr guten Preis-Leistung sprechen.

Contra

  • Berichte von Defekten oder dass die Nackenmassage nach einer gewissen Zeit Geräusche entwickelt, weisen darauf hin, dass ab und zu ein Sonntagsprodukt an den Kunden gebracht wird.
  • Die Wärmefunktion wird fast durchgehend als kaum wahrnehmbar beschrieben.
  • Weiters empfinden manche kleiner Gewachsene den Abstand zwischen oberen Rücken und Nackenbereich als zu groß. Die Lösung wäre sicherlich mehr Spielraum für die Höheneinstellung der Nackenmassage.
  • Bei breitem Körperbau ist eventuell der Sitz unbequem, da zu eng. Alternative wäre die HoMedics Shiatsu Max 2.0 mit breiterem Sitz.

Fazit

Man sieht, die Pro-Argumente überwiegen bei der Comfier Massagesitzauflage deutlich. Ein paar Schwachstellen bei der laschen Wärmefunktion und vor allem bei der Anpassung an verschiedene Körperlängen verhindern das perfekte Produkt. Dennoch steht die Comfier Auflage im Vergleich dank großem Funktionsumfang, dessen Umsetzung und der Qualität weit oben. Der Preis ist absolut konkurrenzfähig und somit können wir die Comfier CF-2307A-DE Massagesitzauflage guten Gewissens weiterempfehlen.

Preis & Verfügbarkeit*